M:Soundtrack presents: DUFUS (anti-folk/NYC) + Owl & Mack (bln) +++Schokoladen Weihnachtsmarkt & Benefiz Gala

M:SOUNDTRACK presents ♥ : THURSDAY Donnerstag, 17.12.2009 @ 9 p.m. in Schokoladen w/ DUFUS (NYC) + Owl & Mack (formerly known as Gray Bird/bln)

DUFUS are one of the most prolific, original, and influential bands to emerge from the chaotic mash of freak folk acoustic rock scene of New York City in the past ten years. Their sound is absolutely different, Seth Faergolzia’s voice and songwriting style can be matched by no other.The Dufus stage has historically been an open space for exploratory collaboration, often with no less than 15 revelers sharing the stage. Some of these collaborations have included names like KIMYA DAWSON of the Moldy Peaches, JEFFREY LEWIS, and REGINA SPEKTOR.

OWL & MACK
when it’s good, play it slower
when it’s slow, play it half as fast
Boris Hauf: Organ, Vocals * Rico Repotente: Guitar, Vocals * Derek Shirley: Bass * Steve Heather: Drums, Vocals :: LISTEN: http://hauf.klingt.org/owlandmack

SCHOKOLADEN WINTERHOFFEST & BENEFIZ GALA #2
Samstag & Sonntag, DEZEMBER 19 – 20, 2009 * Ackerstr. 169 nähe Torstr.
* U8 Rosenthalerplatz * http://www.schokoladen-mitte.de

Feilgeboten werden etliche Kunsthandwerks-Stände, Konzerte im Schokoladen, Theater, Kino, Lesung, Karaoke, die „Fenster Bühne zum Hof“ mit Solokünstlern, Glühwein, Punsch, Waffeln, Bigos & Grog und polnisches Weihnachtsessen und 3 Dancefloors fürs Zappeln!
Alle Türen Offen ab 15 Uhr (Sa. und So.)

DEZEMBER 19, 2009

Fenster Bühne Zum Hof:
17 – 21 Uhr // Musiker der Schokoladen Formate Acoustic Moon und M:Soundtrack performen Solo + Wello Rausch singt kitschige Pop Karaoke…

Schokoladen Bühne:
22 Uhr // Antikaroshi (Postpunk/Pdam) + Exits To Freeways (Indirock/HH)
24 Uhr // SchokoDancefloor…
LISTEN //
http://www.myspace.com/exitstofreeways
http://www.myspace.com/theantikaroshi

Club Der Polnischen Versager:
15 Uhr // “Bigos & Grog”! Polnisches Weihnachtsessen und – trinken.
20 Uhr // Polnische Weihnachtslieder mit Christian Olesch und Piano,
+ Extrem-Ausdruckstanz.
21.30 Uhr // “Adam Gusowski und Piotr Mordel Leutnant-Show” (Schizonationale Satire).
Diesmal zum Thema “Polnische Weihnacht ist immer noch die längste der Welt”
23 Uhr // PolnischerDancefloor…

T.I.S.C.H. (Theater Im Schokohof):
15 Uhr // Im Theaterfoyer: Aufwärmen, Essen, Freuen, Trinken und Entspannen…
22 Uhr // SchauspielerDancefloor…

DEZEMBER 20, 2009 *Der Markt ist geöffnet ab 13.00 Uhr

Fenster Bühne Zum Hof:
17 – 21 Uhr // Musiker der Schokoladen Formate Acoustic Moon und M:Soundtrack performen Solo + Wello Rausch singt kitschige Pop Karaoke…

Schokoladen Bühne
19 – 24 Uhr // pOnk to the mOck (bln), petula (elektronic/bln), we fade to grey (bavaria), radar radar (i might be wrong/bln), rico repotente and band (ochosa/bln), ex best friends (bln/postpunk), high heels (austin brown/solo/us/bln)
LISTEN //
http://www.myspace.com/ponkmusic
http://www.myspace.com/mocklynzoo
http://www.myspace.com/radauradau
http://www.myspace.com/magnetandcompass
http://www.myspace.com/ricorepotente
http://www.ponkmusic.com
http://www.myspace.com/weareexbestfriends

Club Der Polnischen Versager:
15 Uhr // “Bigos & Grog”! Polnisches Weihnachtsessen und – trinken.
16 – 18 Uhr // KINDERPROGRAMM! – Märchen und Weihnachtsgeschichten live vorgelesen von Wiktor Winogradski – Märchenerzähler, Schriftsteller und Schauspieler.
20 Uhr // ERWACHSENENPROGRAMM! “A u f W i e d e s e h e n A m e r i k a” – dt.-pol.-jüd. Weihnachtskomödie von Jan Schütte.
22 Uhr // Polnischer Dancefloor

T.I.S.C.H. (Theater Im Schokohof):
15 Uhr // Im Theater Foyer: Aufwärmen, Essen, Freuen, Trinken und Entspannen…
20 Uhr // „Traubenzucker” Endzeitstück versus Weihnachtszeit inszeniert von Ilja Will.
22 Uhr // Theater Foyer:
Kult-Karaoke mit KJ Der Käpt’n

BANDS //

/// pOnk :: Das klingt wie ein Klopfen, und besteht aus sorgfältig zwischen Minimalismus und flirrender Staffelung arrangierter Beats, Found Sounds, warmen Basslinien und melodischen Elementen. Eine Mixtur aus diversestem Input von 90er Hip Hop bis Neue Musik sind die Basis. Hinter dem lautmalerischen Namen stehen die Experimente mit Samples seit Teenagertagen genau so wie die gegenwärtige Umtriebigkeit in der Musikwissenschaft von Frederik Knop. Pünktlich zum Release der EP “Wool and Water” durch die Tape-Verteidigungsinstitution Froggi Records bringt er seine Stücke auf die Bühne, zusammen mit den übrigen 2/3 des Trios mOck, in dem er sonst aktiv ist. pOnk ist so etwas wie reduzierter klassischer Post-Rock für Freunde audieller Objets Trouvés auf tragendem Groove mit genau richtig gesetzten Schlägen zwischen dem Bum-Chack. Neurere Releases auf Warp könnten als Referenz dienen http://www.myspace.com/ponkmusic ///

/// mOck :: Think about early post-hardcore of the mid 90s, the sound of the ‘Midwest’ and add some inspiration by Postrock in the vein of the Chicago school and you might get a glimpse on what the music of Berlins new trio mOck sounds like: driving, melodic, irregular, changing between crooked rhythms and floating, minimal structures. Just when you think you get it, there is a surprise. Sometimes noisy and unhandy, the next moment playful loops, outbursts and minimalistic withdrawals. Members of mOck are and have been active in other bands (Berlins alternative hardcore milestone Lin., Ampl:tude) as well as in solo projects (Kid Ikarus, pOnk). They teamed up to bring their listeners shining eyes, nodding heads and energetic handicrafts. http://www.myspace.com/mocklynzoo ///

// radar radar :: Es umfasst einen gänzlich. Ein Gefühl, unerwartet und aufbrausend zugleich. Es zeichnet sich ab in einem selbst Es drängt nach Abschluss. Will weiter. Man sieht sich um und alles ist anders, alles ist neu. Keine Zeit mehr für große Rückblicke. Und immer mit an der Seite, das tiefste aller Gefühle. Doch es ist schön, wenn Dinge aufgehen, in sich und in ihrer Idee selbst. Und man kann mit gutem Gewissen sagen, dass hier diesmal alles aufgeht. Wie in der Liebe zu einer Gleichung und in ihrer Gewissheit auf Sicherheit. *Radar Radar* ensteht als Projekt von *Florian Frenzel* (I Might Be Wrong) zu Beginn des Jahres 2008 und verarbeitet Skizzen und Umrisse aus Wörtern, Tönen und Geräuschen in einer Musik, für die in anderer Weise kein Platz gefunden werden kann. Eine Musik, die in sich alles verbindet, was nach außen drängt. Auf *Hantise* wird damit altbekanntes Neuland betreten. Und das ist und bleibt immer wieder spannend.
http://www.myspace.com/radauradau ///

/// Petula is the solo project of Sn Cleemann. It revolves around loop tectonics and honey-y melody, patterns and movements and the occasional clicky beat. Petula hails from Berlin and also plays in real bands making real music. http://www.myspace.com/supersonicsleep ///

/// Austin Brown from High Heels performs solo with a band of amps. the amplifiers and speaker cabinets are home-made and quite small, but the end result is lush with texture. simultaneous single-tone drones, at octaves of one another or harmonies with each other, create a warm bed of sound for quiet singing and gentle guitar. The album pink noise was made with josiah from Why? and michael horrigan from the Afghan Whigs on drums. http://www.myspace.com/magnetandcompass ///

/// Rico Repotente and Band :: a catchy mix of rock, blues, folk and surf with a healthy dose of screaming guitar. rico repotente – git,voc :: daniel iribarren – b, voc :: holger marseille – drums
LISTEN:: http://www.myspace.com/ricorepotente ///

/// we fade to grey :: Thinking about the 80s would not give a good representation of what you can expect when you listen to a …wefadetogrey song. The sound is more based in the late 90s in cities like Seattle, Washington and Halifax. It is Post-Punk with a liking for tricky elements but still pop music. They love to combine complex guitar work, impulsive bass lines and tight drum parts to use all that as the foundation over which the lyrics are partly spoken and partly sung.The members of…wefadetogrey felt very early what it means to grow up in a suburb of boredom and frustration by spending their youth in a small town not accommodating a lot of space for alternative culture. http://www.myspace.com/wefadetogrey ///

/// ex best friends enjoy sugary foods, cleaning up their rehearsal room and writing songs that require a lot of counting. Judging from their favorite band shirts they love listening to Septic Death, Agatha and Shokei. The band has been around for a year and a half now, and there have been two tours and two tape releases. Everyone sings. Ex best friends sind Antje, Anette und Jana, die seit anderthalb Jahren versuchen, ihre von Riot Grrrl und Punkrock geprägte musikalische Sozialisation auch jenseits der 25 noch glaubhaft umzusetzen. Gar nicht so leicht ist das! Und so entstehen allmählich vertrackt geschachelte Songs über Füchse in der Stadt, Körperbilder und Berliner Stadtteile. 2 Touren und 2 Tapes und eine Menge verkaufter Turnbeutel sollten ebenfalls erwähnt werden. LISTEN:: http://www.myspace.com/weareexbestfriends ///

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s